Offizielle Touristikseite für "Matsumoto" in Nagano/Japan
e-Broschüre (Engl.)
Wetter

Heiße Quellen (Onsen)


Norikura-Onsen

Selbst innerhalb Japans sticht dieser Landstrich mit seinen zahlreichen heißen Quellen als Thermalgegend hervor. Insgesamt gibt es 16 Thermalorte bzw. Quellen die zum Stadtgebiet zählen. Jede einzelne davon sorgt in charakteristischer Weise für das Wohl der Besucher, sei es in der Stadt und ihren Vororten oder in den stillen Bergregionen.

Man achte darauf, dass japanische Onsen keine Eros-zentren sind; auch gemischtes Baden ist fast nirgends erlaubt. Einige Onsen die kollektiv Baden erlauben: Awa-noyu und Katsura-noyu, beide in Shirahone Onsen; Tama-noyu in Asama Onsen und Izumiya Zenbei in Utsukushigahara Onsen.

Matsumoto Onsen Map

Klicken Sie hier für Informationen zur japanischen Onsen (heiße Quellen) Kultur und Einrichtungen wo heiße Quellen aufzufinden sind. (Englisch)

Thermalbäder in der Stadt

Asama-Onsen

In Asama-Onsen wurde in der Edo-Zeit das „Bad Edes Schloßherren errichtet. Somit wird dieser historische Thermalort auch als „Hinterzimmer von Matsumoto Ebezeichnet. Hier treffen sich Tradition, wie von Malern und Kalligraphen geschildert- und Modernität der Einrichtungen. Auch für Tagestouristen gibt es die Möglichkeit ein Bad zu genießen.

Utsukushigahara-Onsen

Utsukushigahara-Onsen ist ein traditionsreicher Thermalort dessen Geschichte bis in die Nara-Zeit (710-794 n.Chr.)zurückreicht. In diesem friedlichen und gastfreundlichen Bergdorf gibt es zahlreiche charakteristische Beherberungsbetriebe, die stolz auf ihre Verpflegung und Thermalquellen sind.

Yokota-Onsen

Yokota-Onsen wurde im Jahr Showa 32 (1957) eröffnet und früher auch als „neues Asama-Onsen Ebezeichnet. Es liegt in unmittelbarer Nähe der Stadt und bietet dadurch eine ideale Lage für Besucher von Matsumoto oder der Utsukushigahara-Hochebene.

Thermalbäder in den Bergen

Tobira-Onsen

Folgt man dem Susukigawa-FluÁEvon Matsumoto aus flußaufwärts in Richtung Utsukushigahara in eine Schlucht, findet man sich im inmitten von Bergen gelegenen Tobira-Onsen auf 1100m Seehöhe wieder. Die Thermalquellen sind bekannt dafür gegen Magen-und Darmkrankheiten zu wirken.

Gakenoyu-Onsen

Die Thermalquellen von Gakenoyu begannen vermutlich durch geologische Verwerfungen in Folge eines Bergsturzes in der Kamakura-Zeit (1185-1333) zu sprudeln. Seit man Affen dabei beobachtete wie sie ihre Verletzungen an diesem Ort auskurierten, dient Gakenoyu als Heilquelle für Rheumatismus und Nervenschmerzen.

Anazawa-Onsen

Von Kiefernwäldern umgeben liegt inmitten einer stillen Bergregion Anazawa-Onsen. Die Thermalquelle wirkt gegen Nerven-, Muskel- und Gelenkschmerzen. Zwei Beherbergungsbetriebe sorgen mit der regionalen Spezialität „Matsutake E(Kiefernpilze) für leibliches Wohl.

Sakamaki-Onsen

Sakamaki-Onsen besteht aus einer Herberge in einer stillen Schlucht des Azusagawa-Flusses. Die Schwefelquelle wirkt gegen Magen-und Leberbeschwerden und wird auch gerne von Paaren mit Kinderwunsch aufgesucht. Im Rotenburo (Becken im Freien) geniesst man die Symbiose mit der Schönheit der Landschaft.

Nakanoyu-Onsen

Das besondere Merkmal von Nakanoyu-Onsen ist der reichliche ZufluÁEan heißem Wasser sowie die sehr hohe Temperatur desselben. Auf einer Seehöhe von 1500m genießt man den Blick über die Nordalpen.

Kamikochi-Onsen

Kamikochi-Onsen wird aus einer Quelle des aktiven Vulkans Yakedake gespeist. Diese einfache Thermalquelle ist gut für die Haut. Auch Tagestouristen sind in den zwei Betrieben entlang des Azusagawa-Flusses willkommen.

Norikura-Onsen

Norikura-Onsen steht als Sammelbegriff für die vom Berg Norikura eingerahmten und auf der gleichnamigen Hochebene gelegenen Norikurakogen-Onsen, Suzuran-Onsen, Azuminorikura-Onsen und Wasabizawa-Onsen. Erfreuen Sie sich an den Farbvariationen der Quellen von farblos bis milchig.

Shirahone-Onsen

Shirahone-Onsen kann auf eine lange Geschichte bis in die Kamakura-Zeit zurückblicken. Drei Tage Aufenthalt hier sollen bewirken, daÁEman drei Jahre lang keine Erkältung fürchten muÁE Das Kaleidoskop der Farben reicht von klar bis trüb und man kann Shirahone ruhig als Geheimtipp bezeichnen.

Sawando-Onsen

Sawando-Onsen bedient sich der Quelle von Nakanoyu-Onsen, deren heißes Wasser über 7km ins Onsen von Sawando geleitet wird. Sawando ist der Angelpunkt für Verkehrsverbindungen nach Kamikochi und dementsprechend beliebt bei Touristen und Bergsteigern.

Nagawa-Onsen

Nagawa-Onsen ist ein Onsen-Resort am Ufer des Kurokawa-Gebirgsbaches. Die heilende Wirkung ist vielfältig, so soll das trinkbare Wasser bei Magen-und Darmerkrankungen oder Beschwerden der Leber helfen.

Shinnagawa-Onsen

Shinnagawa-Onsen ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge nach Kamikochi, Shirahone-Onsen oder zum Nomugi-Pass. Auch für Tagestouristen wie Camper oder Schifahrer gibt es die Möglichkeit ein Bad zu nehmen.

Shibusawa-Onsen

Shibusawa-Onsen hat den Ruf zur Verschönerung der Haut beizutragen. Das alkalische Wasser schont die Haut und somit können auch Menschen mit empfindlicher Haut oder ältere Personen sorgenfrei baden.

Ryushima-Onsen

Ryushima-Onsen liegt am klaren Wasser des Azusa-Flusses und das Wasser dieser Thermalquelle ist ebenfalls alkalisch. An das Badehaus „Seseragi no yu" ist auch ein kleines Restaurant angeschlossen, Besucher können daher auch gerne mit leerem Magen kommen.